Menu

Home > Unternehmen > Über uns > Geschichte

Sit Group Geschichte

1953 Pierluigi und Giancarlo de‘ Stefani gründen in Padua die im Bereich der Feinmechanik tätige Firma SIT La Precisa (Società Italiana Tecnomeccanica „La Precisa“).
1974 Anhaltender Wachstum führt zur Eröffnung der ersten ausländischen Niederlassung in den Niederlanden. Die anderen europäischen Niederlassen folgen kurz nachdem (GB, Frankreich, Türkei, Polen, Deutschland, Tschechische Republik).
1983 SIT agiert nun weltweit,  in Australien startet die Melbourner Niederlassung mit dem operativen Betrieb
1989 Die Ausweitung hält mit der Eröffnung der U.S. Niederlassung an. SIT verkauft die ersten elektronischen Regenlugen für Gasgeräte.
1997 in China startet die Shanghaier Niederlassung mit dem operativen Betrieb
1999 SIT erwirbt ENCON, einen niederländischen Hersteller von Feuerungsautomaten für Gasgeräte.
2000 Neues Produktionswerke in Monterrey (Mexiko) und in Shanghai (China) starten mit der Fertigung.
2001 SIT erwirbt OMVL, ein italienisches Unternehmen im Marktsegment der Autogasanlagen.
2002 OP Controls, ein italienisches Unternehmen für Gasregelsysteme fusionieren mit SIT.
2003 In Argentinien startet die Niederlassung mit dem operativen Betrieb.
2004 SIT erwirbt Natalini, einen italienischen Hersteller von Gebläsen und Luft-/ Abgasführungssystemen.
2005 Ausbau des Produktionsstandorts in Rovigo auf 17.000 m².
2006 Apertura dello stabilimento produttivo a Brasov, Romania.
2009 Ausbau des Produktionsstandorts in Hoogeveen, Niederlande.
Die Gesellschaft MeteRSit wurde gegründet um Gasversorgern eine neue Generation von intelligenten, fernbedienbaren Gaszählern anzubieten.
2012 Neues Produktionswerk in Suzhou (China).
2013 Ausbau des Produktionsstandorts in Brasov, Rumänien
2015 Fusion von Sit La Precisa mit den italienischen Tochtergesellschaften Gasco, Imer und Natalini: SIT s.p.a. ist geboren.
Metersit Rumänien wurde gegründet, um den Wachstum des intelligenten Gaszählers zu beschleunigen.
2017 Fusion mit den SPAC Industrial Stars of Italy 2 und gleichzeitige Zulassung zum Handel im Segment AIM Italia (20.7.2017)
2018 SIT-Aktien und Optionsscheine werden seitens Borsa Italiana am Mercato Telematico Azionario (MTA) gehandelt.

Die Geschichte Des Markenzeichens Sit

Das SIT Markenzeichen ist von einem der Firmengründer, Herrn Pierluigi de‘ Stefani, entworfen worden.

Der Anfangsbuchstabe „S“ stellt den Bildschirm eines Oszilloskops mit dem Hysteresezyklus eines ferromagnetischen Materials dar und bezieht sich auf die Tätigkeit des Unternehmens: die Produktion von Sicherheitsventilen für Gasgeräte.

In diesen Ventilen besteht der Sicherheitselektromagnet aus einem magnetischen Material mit hoher Permeabilität. Unter den italienischen Markenzeichen ist dieses Logo als eines der originellsten und schönsten für die

Veröffentlichung im 1988 erschienenen Buch „MADE IN ITALIA“ von Giorgetto Giugiaro und Bruno Munari ausgewählt worden.

Hier nun ein kurzer Einblick in seine Entstehungsgeschichte:

Das Markenzeichen wurde erstmals im Jahr 1960 mit dem Wort „Thermocontrol“ als Hinweis auf die Firmenproduktion von thermischen Regelgeräten angemeldet.

1970 wurde das Markenzeichen leicht abgeändert, die Schriftzüge „SIT“ und „Thermocontrol“ hierbei in ein Viereck mit abgerundeten Ecken eingeschlossen.

Im Jahr 1986 erhält das Markenzeichen ein neues und in seiner Grafik essentielles Design.

Photogallery

Menu